> 20. Dortmunder Citylauf <

> Datum: 19. September 2004
> Ort: Dortmund Innenstadt
> Distanz: 10 km
> Information: Dortmunder City-Lauf
> Strecke: 2,8 km langer Rundkurs (ca. 3,5 mal durchlaufen)
> Teilnehmer: Männer: 575 - Frauen: 194
> Hobbyjogger: Dietmar Achenbach, Darian Achenbach, Marwin Achenbach, Nicklars Achenbach
> Ergebnisse: pdf-Datei
> Fotos vom Lauf

> Bericht:
Dortmunder Citylauf wird zum Heimspiel
Als echte Dortmunder konnten sich unsere Hobbyjogger natürlich den 20. Dortmunder Citylauf nicht entgehen lassen. In dreieinhalb Runden ging es an einem sonnigen Septembersonntagnachmittag durch die pittoresque Dortmunder Innenstadt. Dreimal über den gesamten Hellweg und halb über den Wall, dann der Einlauf auf dem Friedensplatz. 764 Läufer kamen immerhin ins Ziel. An der Strecke war stellenweise eine sehr gute Stimmung, insbesondere an der Reinoldikirche im Startbereich und im Zielbereich auf dem Friedensplatz war so einiges los.

Um 15:45 Uhr fiel der Startschuss und die Hobbyjogger waren mit vier Mann aus der Achenbach-Familie in den vorderen Startreihen präsent. Der Start gestaltete sich schwierig, auf der engeingegrenzten Strecke kam man kaum voran und musste sich erst "freilaufen". Einige Stürze waren schnell geschehen, unsere Hobbyjogger bleiben davon verschont. Auch die späteren vielen Überrundungen und das "Slalomlaufen" waren nicht gerade Idealbedingungen.

Nach dreieinhalb Runden und einem absolut genialen Gefühl; Wenn man demnächst wieder über den überfüllten Westenhellweg wandert wird man immer denken: "Hier bin ich schon hergelaufen, damals war ich echt fertig", hatten die Läufer alles aus sich herausgeholt und zwar mit einem starken Erfolg.

Unser Senior Dietmar zeigte eine sensationelle Leistung; trotz ganz wenig Training kam er in einer starken Zeit von 48:21 Minuten ins Ziel und wurde 262. Auch Darian, der sich illegalerweise ins Feld geschmuggelt hatte, da der Start eigentlich nur für Teilnehmer ab dem Jahrgang 1984 erlaubt war, während er Jahrgang 1986 ist, konnte in 46:02 Minuten vollends überzeugen, nicht zuletzt seine Freundin am Streckenrand gab ihm immer wieder Auftrieb. Marwin rollte das Feld mal wieder mit seinen langen Beinen auf und erreichte mit 41:48 Minuten auf Platz 80 einen Schnitt von 4 Minuten11 Sekunden pro Kilometer. Auch Nicklars zeigte vier Tage nach seinem 22zigsten Geburtstag eine tolle Leistung. hatte er eine Zeit von 40 Minuten minus X angepeilt, kam er sogar in 36:14 Minuten ins Ziel, nur 4 Minuten hinter dem Spitzenreiter und 1 Minute hinter dem Fünftplatzierten. Dabei brauchte er lediglich 3Minuten 37 Sekunden pro Kilometer. Dies bedeutete Platz 12 in der Gesamtwertung.

Um zu zeigen, wie stark die Leistung unserer Männer einzuschätzen ist; In der Sportabiturprüfung bekommt man für eine Zeit von 18 Minuten für 5 km eine 1+. Diese Zeit fast über die doppelte Distanz zu halten ist naturgemäß um einiges schwieriger. Volle Punktzahl also mal wieder für unsere Hobbyläufer, die den Citylauf sicher nicht so schnell vergessen werden.

> Platzierungen:
1. Platz:  Ansgar Varnhagen  -  31:56.0  -  LGO/TSC Eintracht Dortmund
2. Platz:  Roland Steinmetz  -  32:51.1  -  LT Starlight Team Essen
3. Platz:  Graeme Croll  -  32:56.5  -  Strathlyde Fire Brigad
12. Platz:  Nicklars Achenbach  -  36:14.0  -  Hobbyjogger.de  -  Altersklasse MHK: 5.Platz
80. Platz:  Marwin Achenbach  -  41:48.5  -  Hobbyjogger.de  -  Altersklasse MHK: 12.Platz
187. Platz:  Darian Achenbach  -  46:02.1  -  Hobbyjogger.de  -  Altersklasse MHK: 26.Platz
262. Platz:  Dietmar Achenbach  -  48:21.9  -  Hobbyjogger.de  -  Altersklasse M50: 22.Platz
575.Platz:  Karl Doerfel  -  01:31:09.1