> 18. Möhnesee-Pokal-Lauf <

> Datum: 17. Juni 2006
> Ort: Möhnesee-Günne
> Distanz: 15 Kilometer
> Information: Moehnesee-Pokal-Lauf.de
> Strecke: meist Waldwege, anspruchsvolles Profil
> Teilnehmer: 120
> Hobbyjogger: Nicklars, Tillmann, Stefan, Marco, Darian, Felix,
                         Jens, Marwin, Dietmar, Sebastian, Damian
> Ergebnisse: pdf
> Fotos vom Lauf

> Bericht:
Alle 11 Hobbyjogger beim Möhneseepokal dabei! Nicklars gewinnt, Tillmann Dritter!
Das Sommerfest der Hobbyjogger stand am Samstagnachmittag an. Endlich einmal war es gelungen, alle 11 Läufer gemeinsam an den Start bei einem Lauf zu bringen, um dann danach zusammen zu grillen, Fußball zu schauen und zu feiern.

Als Lauf hatte man sich den Möhnesee-Pokallauf ausgesucht, eine sehr anspruchsvolle, bergige 15km-Strecke mit satten 269 Höhenmetern! Die Strecke führte bei tollem, warmen Wetter (insgesamt ein bisschen zu heiß, so einige Läufer), durch den Arnsberger Wald und am Möhnesee entlang. Eine der bislang absolut schönsten Laufstrecken, die man nur weiterempfehlen kann! Hinzu kam eine tolle Organisation vom veranstaltenden Verein LG Deiringsen, die die Veranstaltung zu einem vollen Erfolg machte!

Schon vor dem Start herrschte unter den Hobbyjoggern eine euphorische Stimmung und man bereitete sich bei einer Runde Kicker und Tischtennis in der Jugendherberge, die den Start- und Zielbereich darstellte, auf den Lauf vor. Auch auf der Strecke waren die Hobbyjogger wieder einmal sehr erfolgreich und sorgten für positive Schlagzeilen!

Damian, der am Vorabend beim Fußballspielen noch vollen Einsatz gezeigt hatte und unter Schmerzen am Fuß litt, biss sich durchs Rennen und kam in 01:19:54 Stunden ins Ziel. In seiner Altersklasse, der männlichen Schüler A, war er somit konkurrenzlos. Erstaunlich, was Damian mit seinen erst 14 Jahren schon laufen kann!

Sebastian, der seine eigene Leistung öfters mal zu Unrecht schlecht redet, und sich vor dem Lauf noch skeptisch zeigte ("Hättet ihr mir gesagt, wie viele Höhenmeter, das hier sind, ich wäre doch nie mitgekommen!" ), kämpfte sich ebenfalls souverän durch die Berge und beendete den Lauf in 01:18:52 h.

Senior Dietmar, der nach dem Lauf seine ganze Routine als Grillmeister zur Freude der anderen Hobbyjogger einbrachte, zeigte sich diesmal kämpferisch und setzte sich nach 9 km an einer Bergab-Passage sogar von Sebastian und Damian ab. Er beendete den Lauf in einer starken Zeit von 01:16:19 Stunden.

Marwin, der drei Wochen lang in China gewesen war, und erst am Vortag zurückkehrte, überzeugte erneut trotz Trainingsdefiziten aus dem Stand. Er lief die 15 hügeligen Kilometer in 01:10:29h.

Jens, der seinen ersten Einsatz seit dem Silvesterlauf hatte, lief größtenteils zusammen mit Marwin, bis er sich am letzten Berg absetzte. Er kam in 01:09:06h als 44ter ins Ziel. Ebenfalls eine ganz starke Leistung.

Felix, der in der Vorwoche krank gewesen war, nicht hatte trainieren können und immer noch geschwächt war, lief ebenfalls ein ganz starkes Rennen. Mit einer Zeit von 01:04:15h wurde er Zweiter in der Jugend A.

Darian zeigte sich ebenfalls topmotiviert. Er lief auf der bergigen Strecke seine neue Bestzeit von 01:03:42hund bewies damit, dass er sich zurzeit in seiner besten Form befindet.

Ein absolutes Phänomen bleibt Marco! Der Hobbyjogger mit dem größten Talent war vor dem Lauf nicht einmal Joggen gegangen, sondern hatte sich auf das Tennis- und Fußballspielen beschränkt. Er bestritt seinen ersten Lauf über eine Distanz von 15 km. Bei seinem Debüt über die Langstrecke verpasste er die 1-Stunde-Grenze, trotz der 269 Höhenmeter, nur ganz knapp in 01:01:10h. Vor dieser Leistung kann man nur absoluten Respekt haben.

Ebenso wie vor Stefans Leistung, der genau wie Felix, unter der Woche noch krank gewesen war und nicht trainiert hatte. Er fightete auf der Strecke in gewohnter Manier, und dass obwohl er kein Freund von Steigungen ist und die steilen Rampen an sich nicht sein Terrain sind. Er blieb in 00:59:25h unter der 60-Minuten-Marke und wurde insgesamt starker Siebter.

Tillmann zeigte erneut, dass er zurzeit in einer absolut blendenden Verfassung ist und immer ganz vorne mitlaufen kann. Nachdem er schon beim Dortmunder Friedenslauf Dritter wurde, wiederholte er dies auch im Arnsberger Wald. Platz 3 in 00:57:08h brachten ihm eine Geldprämie und eine Pulsuhr! Gratulation. Solche Platzierungen hätte er sich noch vor einem Jahr wohl nie vorstellen können. Tillmanns Entwicklung ist absolut erstaunlich.

Ganz vorne lief Nicklars, aus seiner Sicht völlig unerwartet, da die Siegerzeiten in den Vorjahren überragend waren, hinter dem Führungsfahrrad ein einsames Rennen. Schon ganz zu Beginn hatte er sich vom Feld absetzen können und wart seitdem nicht mehr gesehen. Zu seiner Überraschung schloss auch kein Läufer mehr zu ihm auf, so dass er nach dem Halbmarathon beim Dortmunder Friedenslauf, bereits seinen zweiten Lauf in Folge gewann. In 53:46 Minuten verbesserte er zudem seine 15 km-Bestzeit, welche im Flachen wohl noch um einiges besser wäre. Zur Belohnung gab es eine Geldprämie, sowie ein tolles Joggingoutfit.

Nach dem Lauf feuerten die Hobbyjogger noch die anderen Läufer an, die ins Ziel kamen, bevor man dann im Schwimmbad der Jugendherberge relaxte (siehe Fotos ;-) ). Die Stimmung konnte bei der Siegerehrung und auch danach am ganzen Abend natürlich nicht besser sein, bei den tollen Erfolgen, die jeder Einzelne persönlich erreicht hatte. Es geht doch nichts darüber mit Gleichgesinnten gemeinsam Sport zu machen.

Jungs, es macht Spaß zusammen mit euch zu laufen und zu feiern, ihr seid einfach die Besten! Bis zu den nächsten Abenteuern der Hobbyjogger :-).

> Platzierungen Männer:
1. Platz:  Nicklars Achenbach  -  00:53:46h  -  Hobbyjogger.de  -  Altersklasse MHK: 1.Platz
2. Platz:  Jürgen Teicher  -  00:56:05h  -  LSF Werne
3. Platz:  Tillmann Goltsch  -  00:57:08h  -  Hobbyjogger.de  -  Altersklasse MHK: 2.Platz
7. Platz:  Stefan Niemietz  -  00:59:25h  -  Hobbyjogger.de  -  Altersklasse MHK: 4.Platz
14. Platz:  Marco Friedenberger  -  01:01:10h  -  Hobbyjogger.de  -  Altersklasse MHK: 5.Platz
26. Platz:  Darian Achenbach  -  01:03:42h  -  Hobbyjogger.de  -  Altersklasse MHK: 7.Platz
29. Platz:  Felix Lüppens  -  01:04:15h  -  Hobbyjogger.de  -  Altersklasse MJA: 2.Platz
44. Platz:  Jens Dresing  -  01:09:06h  -  Hobbyjogger.de  -  Altersklasse MHK: 9.Platz
51. Platz:  Marwin Achenbach  -  01:10:29h  -  Hobbyjogger.de  -  Altersklasse MHK: 10.Platz
82. Platz:  Dietmar Achenbach  -  01:16:19h  -  Hobbyjogger.de  -  Altersklasse M50: 7.Platz
92. Platz:  Sebastian Meiser  -  01:18:52h  -  Hobbyjogger.de  -  Altersklasse MHK: 12.Platz
93. Platz:  Damian Wevelsiep  -  01:19:54h  -  Hobbyjogger.de  -  Altersklasse MSA: 1.Platz
120.Platz:  Doris Broadbent  -  01:39:43h  -  TUS Ampen

Streckenkarte und Profil von www.Lauftreff-Soest.de
Zurück