> 5. Rhein-Ruhr-Halbmarathon Duisburg <

> Datum: 30. April 2006
> Ort: Duisburg
> Distanz: Halbmarathon
> Information: Rhein-Ruhr-Marathon.de
> Strecke: nur eine leichte Steigung auf der gesamten Strecke
> Teilnehmer: 2158 Männer, 1076 Frauen
> Hobbyjogger: Tillmann, Marwin
> Ergebnisse: Top 200 Männer
> Urkunden: Tillmann - Marwin
> Fotos vom Lauf

> Bericht:
Tillmann knackt 1:20-Marke
Zu einem für die Hobbyjogger schon fast traditionellen Lauf ging es für Tillmann und Marwin am frühen Sonntag-Morgen nach Duisburg. Während Nicklars und Darian eine Woche nach Ihren Erfolgen beim Hamburg-Marathon den Schlafanzug der Laufkleidung vorzogen, galt es für Tillmann und Marwin beim Rhein-Ruhr-Halbmarathon die halbe Marathondistanz zu überwinden. Die Startunterlagen wurden bereits am Vortag abgeholt und man hatte sich mit Nudeln am Vorabend wie gewohnt professionell vorbereitet.

Marwin, der bereits vor zwei Jahren die gleiche Distanz auf der schnellen Strecke in Duisburg zurückgelegt hatte, hatte sich erst in der letzten Woche entschieden am Lauf teilzunehmen. Dementsprechend fiel seine Vorbereitung eher mager aus und einige wenige längere Waldläufe mussten reichen. Ankommen in möglichst unter 1:40 h war sein Ziel. Er ging das Rennen aber trotzdem recht schnell an und konnte anfangs sogar einen 4 Minutenschnitt pro Kilometer halten. Nach 43 Minuten erreichte er die 10 Kilometermarke, spürte aber dann seine Beine deutlich und musste einige Läufer passieren lassen. Er fing sich aber wieder und erreichte nach 1:31:08 h das Ziel in der gut gefüllten MSV-Arena. Dies bedeutete Platz 120 in der Gesamt- und Platz 19 in der Alterswertung. Die erreichte Zeit knapp oberhalb seiner persönlichen Bestzeit ist in Anbetracht des geringen Trainingsaufwandes eine respektable Willensleistung und lässt für den Ruhrtalhalbmarathon in zwei Wochen hoffen.

Tillmann, nun schon zum dritten Mal in Folge dabei, war hingegen mit höheren Ambitionen nach Duisburg gereist. Seine immer stärker werdende Form hatte er bereits in der Vorbereitungsphase in Paderborn beim 10-Kilometerlauf mit neuer persönlicher Bestzeit unter 37 Minuten eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Deshalb konnte sein Ziel beim Rhein-Ruhr-Halbmarathon auch nur sein, seine Bestzeit über die 21 Kilometer ebenfalls zu verbessern, möglichst unter die 1:20-Marke. Eine flache Streckenführung und recht angenehme Wetterbedingungen (vielleicht ein wenig zu kalt) sollten ihn dabei unterstützen. Ein Blick auf die letztjährigen Ergebnislisten ließ ihn insgeheim auf eine vordere Platzierung in der Altersklassenwertung MHK hoffen.
Tillmann startete demzufolge ganz vorne im Feld und ging das Rennen in einer 5er Gruppe extrem schnell an. Zu dieser verlor er zwar gegen Mitte des Laufes den Anschluss und musste sein Tempo ein wenig zurücknehmen, allerdings fing er sich auf den letzten langen Geraden der Strecke wieder und konnte sogar wieder Anschluss an die nun auseinander gerissene Gruppe finden. In 01:19:07 h lief er über die Ziellinie und konnte sich so über eine fantastische neue Bestleistung freuen. Insgesamt wurde er damit von 2158 Teilnehmern 16ter, erreichte aber in seiner Altersklasse den undankbaren vierten Rang. Weniger als eine Minute fehlten für einen Platz auf dem Treppchen. Dennoch konnte Tillmann seine fantastische Form erneut unter Beweis stellen und zeigte sich für die nächsten Rennen gut gerüstet.

Insgesamt erfreulich war bei diesem Lauf, neben den schnellen Zeiten der beiden Hobbyjogger, vor allem die sehr gute Organisation durch die Veranstalter. Unzählige Wasser- und Bananenstände an der Strecke, sowie musikalische Unterhaltung durch diverse Bands beflügelten die Läufer zusätzlich und die Stimmung an der Strecke und im Ziel in der MSV-Arena war hervorragend. Auch das Miteinander von Läufern und Skatern auf der Strecke, das beim letzten Mal stellenweise Konfliktpotential barg, war bei diesem Lauf harmonischer. Wie man sieht lohnt es sich also, den doch recht weiten Weg nach Duisburg in Kauf zu nehmen. Bis zum nächsten Jahr…

> Platzierungen Halbmarathon Herren:
1. Platz:  Oliver Mintzlaff  -  01:05:06h  -  PTSV Jahn Freiburg
2. Platz:  Thomas Bruns  -  01:07:36h  -  SV Union Meppen
3. Platz:  Jörg Mentzen  -  01:13:31h  -  FC Stoppenberg LT
16. Platz:  Tillmann Goltsch  -  01:19:07h  -  Hobbyjogger.de  -  Altersklasse M20: 4.Platz
120. Platz:  Marwin Achenbach  -  01:31:08h  -  Hobbyjogger.de  -  Altersklasse M20: 19.Platz
2158.Platz:  Raymond Hoyle  -  04:09:44h  -  GBR