> 22. Dortmunder Campuslauf <

> Datum: 31. Mai 2006
> Ort: Campus der Universität Dortmund
> Distanz: 2,5 und 10 km
> Information: AHS Uni-Dortmund
> Strecke: Leicht profilierte Rundsstrecke
> Teilnehmer: 2,5km: 101 - 10km: 374
> Hobbyjogger: Marco, Nicklars, Tillmann, Darian
> Urkunden: Marco - Nicklars - Tillmann - Darian
> Ergebnisse: pdf-Datei

> Bericht:
Beim Campuslauf am 31.05, einem Mittwochabend, gingen die Hobbyjogger Darian, Tillmann und Nicklars über die 10 km an den Start. Im Kampf um die vorderen Plätze und Bestzeiten sollte man eigentlich nichts mitzureden haben, da die 10 km Strecke einen der Wettkämpfe des NRW-Uni-Cups, der aus mehreren verschiedenen Campusläufen besteht, darstellte, und dementsprechend einige Universitäten, z.B. aus Aachen und Köln mit ihren besten Athleten aufwarteten. Der 10 km-Lauf war somit topbesetzt.
Der clevere Hobbyjogger Marco hingegen witterte seine Chance über die 2,5 km, in welchem kein NRW-Uni-Cup ausgetragen wurde. Diese Chance nutzte er auch grandios, indem er in einem packenden Fight hauchdünn die Nase vorn hatte, und das ohne besonderes Training- siehe sein eigener Bericht hierzu. Hiermit bewies er erneut sein sportliches Ausnhametalent. Herzlichen Glückwunsch!!
Die 10 km Strecke wurde im Vergleich zum Vorjahr etwas geändert und war nun etwas leichter zu bewältigen als zuvor. Dennoch war das Profil des Laufes sehr wellig und anstrengend, so dass Bestzeiten eigentlich nicht erwartet werden durften.
Trotzdem zeigten die Hobbyjogger starke Leistungen! Darian bewies seine momentan beste Form, und schaffte in 39:28 Minuten seine neue Bestzeit, und das auf dieser Strecke! Er blieb somit erstmals unter der 40-Minuten-Marke und torpedierte seine Zeit vom Dortmunder Citylauf fast um 2 Minuten. Dies bedeutete den starken 32. Platz unter den fast 300 Männern, die über die 10 km an den Start gingen.
Auch Tillmann zeigte einen starken Lauf und blieb in 37:12 nur knapp über seiner Bestzeit. Für ihn bedeutete dies den 16. Platz bei den Männern.
Nicklars lief die ersten eineinhalb der vier 2,5 km-Runden in der Spitrzengruppe der Topathleten mit, ließ dann jedoch abreisen und kämpfte sich, trotz alleinigen Rennens und teilweiser Motivationsprobleme, in 34:52 Minuten auch nur 24 Sekunden über seiner Bestzeit ins Ziel. Dies bedeutete einen starken 8.Rang. Über die 5 km, wäre er allein mit seiner Durchgangszeit, locker Zweiter geworden.
Insgesamt muss man sagen, dass der Campuslauf eine schöne Trainingseinheit darstellete, und als Generalprobe für den Herdecker Citylauf am Samstag eine gute Sache war. Die neue Streckenführung macht den Campuslauf um einiges attraktiver als in den Vorjahren!

> Platzierungen 2,5 km Männer:
1. Platz:  Marco Friedenberger  -  00:07:55h  -  Sports (FS Sport) c/o Hobbyjogger.de
2. Platz:  Tolger Arnold  -  00:07:56h  -  Hertener Jungs
3. Platz:  Thomas Wölke  -  00:08:01h  -  Kein Verein
65.Platz:  Alexander Timm  -  00:30:48h  -  Fachschaft Chemie

> Platzierungen 10 km Männer:
1. Platz:  Phlipp Nawrocki  -  00:32:34h  -  RWTH Aachen
2. Platz:  Benedikt Boyxen  -  00:32:36h  -  WG Köln
3. Platz:  Roland Emmerich  -  00:32:41h  -  WG Köln
8. Platz:  Nicklars Achenbach  -  00:34:52h  -  Hobbyjogger.de
16. Platz:  Tillmann Goltsch  -  00:37:13h  -  Hobbyjogger.de
32. Platz:  Darian Achenbach  -  00:39:27h  -  Hobbyjogger.de
292.Platz:  Lars Gogolin  -  01:09:27h  -  biohazard freaks